Das Hydrophon

Wie klingt die Ostsee unter Wasser?

 

Unsere Horchstation im Mehrzweckraum ist ein Zusatzangebot zu unserer regulären Ausstellung. Vorausgesetzt unser Mehrzweckraum ist nicht anderweitig belegt, haben Sie die Möglichkeit, dort mit Kopfhörern ins Meer zu hören.

 

Über den menschlichen Hörbereich von 20Hz bis 20kHz hinaus wird auch der Frequenzbereich von 20kHz bis 140kHz aufgezeichnet. So können wir auch die Signale des Schweinswals um 130kHz empfangen und analysieren.

Ein Unterwassermikrophon, das sogenannte Hydrophon, ist bei 11 m Wassertiefe auf einem Grundgestell einen Meter √ľber dem Grund montiert.

 

 

Abhängig vom aktuellen Hintergrundgeräusch können im Umkreis von etwa 500 Metern die Geräusche den Verursachern durch Frequenzanalyse und Beobachten zugeordnet werden. Ganz schön laut, was Schiffe mit ihren Propellern und Maschinen, Rammarbeiten an Land und in See, sportliche Aktivitäten und letztlich auch Seegang und Wind an Lärm erzeugen!

 

 

 

Aktuelles

Hier geht es zu unserer neuen Ostseewebcam

Abtauchen ohne nass zu werden!

 

Freiwillige Vereinbarung zum Schutz von Schweinswalen und tauchenden Meeresenten

Aktuelle Informationen sowie die Gebietskarte finden Sie auf www.fischerleben-sh.de und auf den Seiten des Ostsee Info-Centers.

 

 

 

[Kontakt] [Impressum]